Aus der Graphischen Sammlung des Von der Heydt-Museums Wuppertal

Lovis Corinth

6. November 2004 bis 27. Februar 2005

 

 

Die Kunsthalle Wittenhagen Präsentiert mit 150 Beispielen eine umfangreiche Auswahl der Graphik Corinths aus dem reichen Bestand des Von der Heydt-Museums. Die Graphik bildet eine wichtige Ergänzung zu Corinths malerischem Werk, dabei besitzt sie eigenständige Aussagekraft.


Lovis Corinth
"Judith Schlägt dem Holofernes das Haupt ab"
1910, Farblithographie, 26,2x 22,3 cm

 


Lovis Corinth (1858-1925)

Lovis Corinth
zählt mit Max Liebermann und Max Slevgot zu den Heraustagenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts.
Die Ältere akademische Tradition hat Corinth durch seinen lebensnahen Realismus überwunden. Nach 1900 leitet seine Entwichklung zum deutschen Impressionismus und Expressionismus über.

Lovis Corinth
"Selbstbildnis radierend"
1901,Radierung,48,2 x 35,2 cm