Sehnsüchte in der Kunsthalle

 

 

„Sehnsuchtsorte“ heißt die aktuelle Ausstellung in der Kunsthalle Wittenhagen, zu deren Vernissage am 1. März nach Wittenhagen eingeladen wird. Die Kuratorin Paula Holunder wird gemeinsam mit Gastredner Christoph Tannert, Kunsthistoriker, die Ausstellung um 15 Uhr eröffnen. Unter dem romantischen Titel versammeln sich Werke der Künstler Theresa Beitl, Ute Hausfeld, Rainer Kessel, Sigurd Kuschnerus und Frank Suplie.

„Das Verlangen nach dem Ursprünglichen ist keineswegs Weltflucht“ bemerkt Paula Holunder mit Blick auf die farbenprächtigen Malereien von Ute Hausfeld, es zeuge eher von der Suche nach dem Wesentlichen. Die Beruhigung, die von den Öl- und Acrylarbeiten in Farbwahl und Thematik ausgeht, deutet auf ein sich Hinwenden zum Detail, um das Lebenswerte zu erkennen und daran seine jeweiligen Sehnsüchte zu stillen. Stadtgärten, mediterrane Landschaften, stille Bachläufe, Kühe und Pferde in Bild und Plastik sind Motive der Frühjahrsausstellung, die das 10jährige Geburtstagsjahr der Kunsthalle Wittenhagen eröffnen und bis zum 08. Juni 2014 zu sehen sein wird.